Montag, 10. Dezember 2012

1. Blog-Geburtstag!

Es ist tatsächlich schon so weit: Heute (10.12.2012) feiern wir das einjährige Bestehen unseres Blogs. Zur Feier des Tages und als Dankeschön an unsere lieben Leser möchten wir ein Gewinnspiel veranstalten.

Um zu gewinnen müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Du bist öffentlicher Leser dieses Blogs
  • Du hinterlässt unter diesen Post einen Kommentar und beantwortest folgende Frage:
    "Welches Buch könntest du 100 Mal lesen, weil es so großartig war, und warum genau dieses Buch?"
  • Du bist mind. 18 Jahre alt oder hast die Einwillungung deiner Eltern
  • Du wohnst in Deutschland
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen 
  • Anmeldeschluss ist der 20.12.2012
Das dürfte zu schaffen sein ;)


Zu gewinnen gibt es:

Für den 1. Sieger einen AMAZON-GUTSCHEIN in Höhe von 15,00 €.

Für den 2. Sieger dieses Buch (gebraucht, aber in sehr gutem Zustand. Keine Leserillen :p)


Darum geht es in dem Buch:
"John Mercer, ein altgedienter, hoch dekorierter Detective, gerät in die Fallstricke eines perfiden Serienkillers. Der unbekannte »50/50-Killer« hat es auf junge Paare abgesehen. Eiskalt quält und manipuliert er sie eine Nacht lang, um die Liebe zwischen ihnen zu zerstören. Nur wer den anderen verrät, sieht den Morgen heraufdämmern ... Als die Polizei einen verstörten jungen Mann aufgreift, der Folterspuren aufweist und unverständliches Zeug über seine Flucht aus dem Wald redet, ist Detective Mercer klar, dass ihm die Zeit davonläuft. Offensichtlich hat der Killer neue Opfer gefunden, und durch sein Verschwinden hat der Mann seine Freundin dem Tod geweiht. Spätestens bei Tagesanbruch wird der Killer sie umbringen. Kann die Polizei das Versteck des Wahnsinnigen aufspüren, der sein Gesicht mit einer Teufelsmaske verhüllt? Ein unerbittlicher Wettlauf auf Leben und Tod beginnt, den Mercer nur gewinnen kann, wenn er ein altes Trauma überwindet."
Quelle: amazon.de

Wir wünschen euch viel Glück, ihr Lieben!

Kommentare:

  1. hallo, Alles Gute zum 1. Geburtstag :-) Ich habe kein wirkliches Lieblingsbuch..Bei Filmen ist das anders, die sehe ich öfters,aber Bücher lese ich nur einmal. L.G. Annette

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    alles alles Liebe und Gute zum 1. Geburtstag. Macht weiter so, denn ich mag euren Blog sehr gerne.

    Es fällt mir schwer mich für mein Lieblingsbuch zu entscheiden, denn es gibt wirklich viele tolle Bücher, aber mein "All-Time-Favorite" ist definitiv "Millionär" von Tommy Jaud.

    Dieses Buch ist sehr lustig und herlich zynisch. Die Geschichte ist grandios geschrieben und die Charaktere sind so toll, dass ich mich jedes Mal sofort in diesem Buch wohl fühle.

    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag!!!!
    Ich habe ein Lieblingsbuch, dass ich immer wieder lesen könnte:
    "Feuer und Stein" von Diana Gabaldon.
    Es ist einfach so toll, der Auftakt zur Highland Saga. Wieso genau? kann ich nicht mal so sagen. Als ich das das erste mal gelesen habe, war die Idee einfach mal was ganz Neues! Und das hat es für mich so magisch gemacht. Mittlerweile habe ich das beeits 4 mal gelesen :)
    Liebe Grüße
    Anett.

    AntwortenLöschen
  4. Gratuliere zum einjährigen Bestehen! :)

    Na gut, oftmals lese ich ein Buch nur einmal, aber es gibt durchaus ein paar Favoriten, die ich nun schon häufiger gelesen habe. Ich entscheide mich nun für eines dieser Bücher und zwar "Das Phantom" von Susan Kay.

    In dem Buch geht es um die "ungeschriebene Biographie" des Phantoms der Oper (dürfte vielen ja bekannt sein). Da gibt es den offiziellen Roman "Das Phantom der Oper" von Gaston Leroux, der ist okay, bei Susan Kay hingegen wird es sehr emotional und auch (ACHTUNG! Das von mir) romantisch. Das Phantom Eric erzählt von seinem Leben, seiner unerfüllten Liebe, seinen Sehnsüchten und lässt den Leser Teil seiner Welt werden.

    Wir erfahren, dass Eric genial ist, hochbegabt, musikalisch und eine wunderschöne Stimme hat (im krassen Gegensatz zu seinem Äußeren, welches sogar seine Mutter abstoßend findet). Er hat viele Talente und ist gerissen, aber eines hat er nicht, Liebe. Sogar seine Mutter hat sich den kleinen Eric lieber tot gewünscht als so wie er nun auf Erden weilt.

    Ich habe mir beim Lesen immer wieder die Frage gestellt, ob es wirklich möglich wäre so abstoßend auszusehen, dass alle anderen großartigen Qualitäten und Talente dabei nichtig werden. Und ja, als Leser hat man Mitleid mit Eric und seiner Lage. Susan Kay schreibt einfach toll und es macht Spaß das Buch zu lesen, es ist fix verschlungen und deswegen wähle ich es aus. Ich glaube, ich lese es demnächst einfach wieder.

    AntwortenLöschen
  5. Alles Gute zu eurem Bloggeburtstag!!! ♥
    Ich würde sehr gerne an dem Gewinnspiel teilnehmen.
    Ein Buch das ich am liebsten 100 mal lesen würde habe ich eigentlich nicht. Ich lese auch nur selten Bücher mehrmals. Ein Buch das ich in den letzen Jahren aber immerhin zweimal gelesen habe ist "Ein Kopf verpflichtet uns zu nichts" von Sebastian 23. Dieses Buch ist einfach anders als alles was man sonst so in meinem Bücherregal findet. In dem Buch sind Kurzgeschichten und Gedichte. Das kann ich auf jeden Fall weiterempfehelen. :)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Alles, alles Gute zum Blog Geburtstag!
    Ich relativ neu hier, und könnte alle Eragon Bände auf und abwärts lesen... Bin auch ein großer Fan der Percy Jackson Reihe. Und mein Sparbuch darf ich jetzt natürlich auch nicht vergessen ^^

    AntwortenLöschen
  7. HAPPY BIRTHDAY! :)

    Zur Frage: 100-mal lesen ist vielleicht bisschen oft, aber sehr viel Spaß hatte und hab ich beim Lesen der "Professor Layton"-Manga-Reihe "Professor Layton und seine lustigen Fälle". Als großer Fan der Spielereihe sind diese Bücher einfach noch unterhaltsamer. :)

    Vor vielen Jahren hab ich mehrmals auch das Buch "Level 4 - Die Stadt der Kinder" von Andreas Schlüter gelesen, ein echt spannendes Buch bis zur letzten Seite. Das müsste ich zur Weihnachtszeit mal wieder rauskramen...

    Nochmals alles, alles Gute zum Bloggeburtstag und frohe Weihnachten,
    ResL :)

    AntwortenLöschen
  8. Euch alles Liebe zum Bloggeburtstag und machat weiter so. Mein Lieblingsbuch ist "Feuer und Stein" von Diana Gabaldon. Das habe ich bestimmmt schon 4-5 mal gelesen
    LG Isabel

    AntwortenLöschen
  9. @ Die Rezensentin:
    Das stimmt schon. An und für sich liest man ein Buch nur einmal. Allerdings gibt es da diese Bücher... Bei mir war es z.B. die Harry-Potter-Reihe und ein Kurzgeschichtenband von Ursula Isbel, die sooo schön sind, dass man sie immer und immer wieder lesen kann :)

    @ Sabrina:
    Vielen Dank! So was hört man doch wirklich gerne :) Oh ja, den "Millionär" habe ich auch gelesen und fand es toll! Ich fand Simons Art, an kostenlose Klopapierrollen etc. zu gelangen, einfach köstlich. Nie würde ich mich das selbst trauen! Kann verstehen, warum dir dieses Buch immer wieder gute Laune schenkt!

    @Ani:
    Meine Co-Autorin Lia war begeistert, als sie deinen Kommentar gelesen hat. Ihr ging es genauso. Ich habe das Buch/ die Reihe bislang nicht gelesen. Werde ich aber mit Sicherheit noch!

    @Vendredi:
    Ich war vielleicht neun oder zehn Jahr alt als ich mit meinen Großeltern das Musical "Phantom der Oper" besuchen durfte. Natürlich hatte ich bereits vorher die CD rauf und runter gehört und hätte die Songs mitsingen können. Es war ja soo toll :) Und selbst heut noch finde ich die Musik klasse. An das Stück selbst erinnere ich mich nur noch bruchstückhaft (der herabstürzende Kronleuchter blieb hängen :p). Das Buch kenne ich nicht. Auf jeden Fall ein guter Tipp!

    @ Steffi:
    Hach ja, Kurzgeschichten und Gedichte... Ich weiß nicht. So wirklich enttäuscht wurde ich von solchen Bänden noch nicht. Dennoch meide ich sie. Werde deine Empfehlung aber auf jeden Fall im Hinterkopf bewahren!

    @ WorldCraft:
    Eine Freundin von mir hat den ersten Band von "Eragon" gelesen und war begeistert. Ich weiß nicht so recht, ob mir das gefallen wird und bin ein bisschen skeptisch. Vielleicht leiht sie mir das Buch ja mal aus :)
    "Percy Jackson" habe ich nur als Film gesehen - und den fand ich klasse. Kann mir daher gut vorstellen, dass die Bücher noch besser sind!

    @ Lukas Respondek:
    Zu "Level 4 - Die Stadt der Kinder" kann ich tatsächlich etwas sagen! Wir haben das Buch damals im Deutschunterricht gelesen. Natürlich war alles, was der Lehrer gut fand, prinzipiell doof. Aber dieses Buch fand ich auch klasse. Ich habe es (viel später, nachdem meine Klassenkameraden ihr Exemplar demonstrativ verbrannt oder zerrissen hatten) meiner kleinen Schwester ausgeliehen. Auch sie war begeistert. Vielleicht lese ich es bald nochmal :)

    @ Isabel:
    Und wieder "Feuer und Stein"! Scheint ja doch ein großartiges Buch zu sein... Und mittlerweile sogar als Taschenbuch erhältlich... Oh Mann, mein "Kauf-Finger" zuckt schon...


    Zum Schluss noch einmal danke an euch alle fürs mitmachen und die vielen Glückwünsche!

    AntwortenLöschen