Freitag, 20. Januar 2017

[Rezension] "Ein Monat auf dem Land" von J.L. Carr

Inhalt:
Tom Birkin steigt am Bahnsteig des kleinen britischen Örtchens Oxgodby aus dem Zug. Er ist für den Sommer des Jahres 1920 dort angestellt, um ein mittelalterliches Fresko in der Dorfkirche freizulegen. Der Restaurator hat im Krieg gedient und ist traumatisiert. Seine Nerven spielen verrückt. Doch er hofft, der Aufenthalt auf dem Lande wird im gut tun.

Erster Satz:
"Als der Zug zum Stehen kam, stolperte ich die Stufen hinab, während ich meinen Seesack umständlich vor mir her bugsierte. 

[Freitagsfüller]

http://scrap-impulse.typepad.com/
Jeden Freitag werden von Barbara Lückentexte vorgegeben, 
die es auszufüllen gilt. 
Meine Antworten sind fett geschrieben.


1.  Heute wird in den USA Geschichte geschrieben...

2.   Musste heute meinen eigentlich geplanten Lesenachmittag und -abend kurzzeitig unterbrechen, weil ich leider auf der Couch in einen tiefen Schlaf fiel... (jetzt muss ich einiges aufholen).

3.  Im Januar ist das Jahr eigentlich noch ganz frisch, aber nun ist der erste Monat auch schon wieder fast vorbei. Die Zeit rast.

4.   Serien aller Art schauen bereitet mir große Freude.

5.   Meine Lieblingsblumen zurzeit sind IMMER Mohnblumen.

6.   Wie das Wetter dieses Wochenende wird, spielt nicht so eine große Rolle.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine ausgeliehenen Bücher, morgen habe ich mal wieder ordentich feiern geplant und Sonntag möchte ich eventuell meinen Jahresurlaub besprechen (Ägypten - ich komme)!


Wie sieht eure Wochenendplanung aus? Möchtet ihr auch viel lesen? Bin gespannt, ob ich die drei Bücher tatsächlich schaffe. Hänge noch beim ersten (kürzesten). Das gefällt mir bislang aber echt gut.

Dienstag, 17. Januar 2017

[Neuzugänge] Drei neue Leih-Bücher

Heute habe ich von einem lieben Arbeitskollegen diese drei Bücher ausgeliehen bekommen. Er fand die alle sehr großartig, daher bin ich sehr gespannt. 

Alleine hätte ich mir diese Bücher vermutlich nicht ausgesucht. Das ist weniger mein Genre, aber auf persönliche Empfehlungen gebe ich viel.

Das einzige Problem ist die verfügbare Zeit... Leider verlässt uns dieser Kollege schon Mitte nächste Woche... Bin ein wenig traurig. 

Nun muss ich mich ein wenig beeilen mit den Büchern (zum Glück sind alle ziemlich kurz). Ich werde dennoch meine aktuelle Lektüre ("Die wundersame Geschichte der Faye Archer") kurzzeitig unterbrechen.

Darum geht es in den Büchern gem. Inhaltsangabe:

"Altes Land" von Dörte Hansen
Das „Polackenkind“ ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem großen, kalten Bauernhaus und kann trotzdem nicht davon lassen. Bis sechzig Jahre später plötzlich ihre Nichte Anne vor der Tür steht. Sie ist mit ihrem kleinen Sohn aus Hamburg-Ottensen geflüchtet, wo ehrgeizige Vollwert-Eltern ihre Kinder wie Preispokale durch die Straßen tragen – und wo Annes Mann eine Andere liebt. Vera und Anne sind einander fremd und haben doch viel mehr gemeinsam, als sie ahnen.
Mit scharfem Blick und trockenem Witz erzählt Dörte Hansen von zwei Einzelgängerinnen, die überraschend finden, was sie nie gesucht haben: eine Familie.

"Ein ganzes Leben" von Robert Seethaler
Als Andreas Egger in das Tal kommt, in dem er sein Leben verbringen wird, ist er vier Jahre alt, ungefähr – so genau weiß das keiner. Er wächst zu einem gestandenen Hilfsknecht heran und schließt sich als junger Mann einem Arbeitstrupp an, der eine der ersten Bergbahnen baut und mit der Elektrizität auch das Licht und den Lärm in das Tal bringt. Dann kommt der Tag, an dem Egger zum ersten Mal vor Marie steht, der Liebe seines Lebens, die er jedoch wieder verlieren wird. Erst viele Jahre später, als Egger seinen letzten Weg antritt, ist sie noch einmal bei ihm. Und er, über den die Zeit längst hinweggegangen ist, blickt mit Staunen auf die Jahre, die hinter ihm liegen.

"Ein Monat auf dem Land" von J. L. Carr
Sommer 1920 im nordenglischen Oxgodby: Als auf dem Bahnhof ein Londoner aus dem Zug steigt, weiß gleich das ganze Dorf Bescheid: Er ist der Restaurator, der das mittelalterliche Wandgemälde in der örtlichen Kirche freilegen soll. Doch was steckt hinter der Fassade des stotternden und unter chronischen Gesichtszuckungen leidenden Mannes? Tom Birkin hat im Ersten Weltkrieg gekämpft, als traumatisierter Veteran wurde er von seiner Frau verlassen. Er hofft, in der Ruhe und Einfachheit Yorkshires zu gesunden. Und tatsächlich: Langsam gelingt es ihm, sich der Welt um sich herum zu öffnen, vielleicht sogar der Liebe …
J. L. Carr erzählt von einem Mann, der überlebt, und von der Rettung, die in uns wie den anderen liegt. Dieser moderne Klassiker der englischen Literatur ist in seiner sprachlichen Leichtigkeit und Eleganz eine echte Wiederentdeckung.

Montag, 16. Januar 2017

[Montagsfrage]


http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Fühlst du dich hin und wieder von deinem SUB 
gestresst oder gefällt es dir immer viel Auswahl da zu haben? 


Gute Frage... Da mein SuB (Stapel ungelesener Bücher) mittlerweile ein sehr erträgliches Maß angenommen hat, ist es zurzeit wirklich nur Vorfreude und kein Stess. Allerdings gab es Zeiten, in denen mich der riesige Turm doch etwas eingeschüchtert hat - insbesondere, wenn viele ausgeliehene Bücher dabei waren. 

Für mich ist es sehr, sehr wichtig immer eine gute Auswahl an Büchern zuhause zu haben. Das ist mit dem Kindle nun etwas weniger dramatisch geworden, da mit one-click schwupps für Nachschub gesorgt werden kann. Meinen nächsten Lesestoff entscheide ich meistens spontan. Immer das Genre, auf das ich gerade Lust habe. Am besten immer im Wechsel. Also nach einen Thriller erst mal was mit Liebe oder so 😋

Wie ist das bei euch?
Habt ihr auch einen SuB oder lebt ihr von Buch zu Buch?

Bin sehr gespannt.

Freitag, 13. Januar 2017

[Rezension] "Flammenbrut" von Simon Beckett

Inhalt:
Kate Powell führt erfolgreich eine kleine PR-Agentur in London. Ihre letzte Beziehung endete alles andere als positiv. Der Alkoholiker Paul behandelte sie wirklich nicht gut. Nur ihre beste Freundin Lucy und deren Familie geben ihr noch Halt. Dann kommt ihr plötzlich die Idee, durch Samenspende auch ohne Beziehung Mutter zu werden. Doch die Auswahl bei den Agenturen ist ihr zu anonym - sie macht sich also auf die Suche nach einem geeigneten Spender.

Mittwoch, 11. Januar 2017

[Rezension] "Das Programm" von V. S. Gerling

Inhalt:
Der Zielfahnder Nicolas Eichborn ist wieder frisch im Dienst, nachdem er im Jemen angeschossen wurde. Er überlebte nur knapp und hat seither mit Albträumen zu kämpfen. Die Psychoanalytikerin Helen Wagner soll nun mit ihm zusammen einen Fall ein München aufklären. Bereits die zweite attraktive junge Frau wurde ermordet, alles deutet auf einen Serienkiller hin. Während der Ermittlung kommen sich die beiden näher.

Sonntag, 8. Januar 2017

[Rezension] "Die Zahlen der Toten" von Linda Castillo

Inhalt:
Auf einem schneebedeckten Feld nah der Kleinstadt Painters Mill, Ohio, wird eine weibliche Leiche gefunden. Ihr wurde die Kehle durchgeschnitten, nachdem sie brutal gefoltert wurde. 
Die neue Polizeichefin Kate Burkholder erkennt die Ähnlichkeit zu einer Mordserie von vor rd. 16 Jahren - doch kann der "Schlächter" zurück sein? Eigentlich ist sie sich sehr sicher, dass dies nicht sein kann... Doch ihr Interessenskonflikt könnte die Aufklärung des Falles behindern.  

Freitag, 6. Januar 2017

[Challenge] Das Ergebnis der Abstimmung - Lesemonat Januar

Ich hatte ja drei Bücher zur Auswahl gestellt (klick). Hier auf dem Blog gab es

3 Stimmen für 
"Die wundersame Geschichte der Faye Archer"

Allerdings hatte in der Facebook-Gruppe "Flammenbrut" 12 Stimmen bekommen, die liebe Faye Archer nur 8 und die Maori-Prinzessin nur 2. Zusammen mit den Stimmen hier hat 


gewonnen. Damit fange ich dann an, sobald ich mein aktuelles Ebook ausgelesen habe.


Donnerstag, 5. Januar 2017

[Top Ten Thursday] Meine 10 Highlights aus 2016

http://www.buecher-bloggeria.de/Das war nun wirklich einfach, dort 10 Bücher zusammen zu bekommen. Ich hatte zwar nicht die 50-Bücher-Marke in 2016 geknackt, aber einige Highlights waren dabei.

Teilweise war sogar die Entscheidung nicht so einfach. 


Hier kommt meine Top Ten:


"Selection" von Kiera Cass (die ersten 3 Bände sogar)
"Another Day in Paradise" Von Laura Newman (auch Band 2 war toll!) 
"Die Verratenen" von Ursula Poznanski (da auch alle 3)
"Die Zahlen der Toten" von Linda Castilllo


"Ödland - drittes Buch. Die Fabrik am Fluss"von Christoph Zacharriae
"Danach" von Koethi Zan
"Intensity" von Dean Koontz

Ich bin sehr gespannt auf eure Highlights - haben wir Gemeinsamkeiten?

Mittwoch, 4. Januar 2017

[Lesemonat] Mein Dezember 2016

Der letzte Monat im Jahr 2016 ist nun zu Ende gegangen... Leider konnte ich meine Statistik auf den letzten Drücker nicht gigantisch weiter anheben. (Ein Post zur Jahrestatistik folgt 😊)

Diese Bücher habe ich gelesen:



"Eine himmlische Begegnung" von Guillaume Musso  =  381 Seiten (*)
"Die Zahlen der Toten" von Linda Castillo  =  429 Seiten (*****)
"Weihnachtswünsche und andere Katastrophen" von Michelle Schrenk  =   166 Seiten (**)
"Der Boss" von Moritz Netenjakob"  =  311 Seiten (****)



Insgesamt 4 Bücher  = 1.287 Seiten

Meinem SuB habe ich außerdem ein weiteres Buch entnommen: "Ancient Blades - Der Thron der Barbaren" wird voraussichlichtlich niemals von mir gelesen werden. Ich habe das Buch vor langer Zeit geschenkt bekommen. Es ist allerdings der 3. Teil einer Reihe, die ich nie gelesen habe. Außerdem ist es einfac h nicht so mein Genre... Wenn es ein Einzelband wäre (oder zumindest der erste Teil), würde ich mich vielleicht daran wagen, aber so eher nicht... Müsste dann ja erst die ersten beiden Bände lesen.
Falls jemand Interesse an dem Buch hat, bitte in die Kommentare schreiben. Sonst kommt das in den Bücherschrank meines Vertrauens 😋


SuB:
+4
 - 4

derzeitiger Stand: 18 Bücher

Ebook-SuB: 12 Bücher

GESAMT 30 Bücher 

Montag, 2. Januar 2017

GEWINNSPIEL-AUSLOSUNG

Ich wünsche euch allen zunächst ein frohes neues Jahr - hoffentlich seid ihr alle gut "reingerutscht". 

Soeben habe ich den Gewinner ausgelost. 

(Vorher fast noch jemanden vergessen durch den fiesen Spam-Ordner 😓)


 










Hier seht ihr die Auslosung:


video

 
And the winner is