Montag, 22. Mai 2017

[Rezension] "Blutige Stille" von Linda Castillo

Der zweite Fall für Chief Kate Burkholder

Inhalt:
Erneut wird die Kleinstadt Painters Mill in Ohio von einem grausamen Verbrechen erschüttert. Alle Mitglieder der amischen Familie Plank werden in einer Nacht ermordet. Selbst das Baby wurde nicht verschont. Die geschundenen Leichen der beiden Töchter der Familie werden in der Scheune gefunden. Was ist nur das Motiv hinter diesen teuflischen Hinrichtungen?
Chief Kate Burkholder, seinerzeit selbst Amische, ermittelt in diesem furchtbaren Fall. Schnell merkt sie, dass die Spurensicherung des BCI benötigt wird - und auch Agent John Tomasetti könnte ihr bei den Ermittlungen behilflich sein. 

Freitag, 19. Mai 2017

[Freitagsfüller]


http://scrap-impulse.typepad.com/

1.  Meine Füße tuen gerade ein wenig weh von einer langen Runde um den hannoverschen Maschsee (nur gegangen, nicht gelaufen - so weit bin ich noch nicht!)

2.  Ich LIEBE Kartoffelchips SOO sehr - am liebsten die Naturals Salz und Pfeffer oder Pombären (nom-nom).

3.  Ich lernte Fahrradfahren vor so langer Zeit und fahre mittlerweile so selten - sollte man echt öfter machen!

4.   Habe mir das gleich als Erinnerung in meinem Hirn aktiviert.

5.   Es ist wirklich traurig, dass dieses arme Rad so wenig gefahren wird - das muss sich ändern!

6.   Lissabon möchte ich unbedingt in diesem Jahr noch besuchen. (Ist sogar schon gebucht - in 2 Wochen geht es los!)

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ganz gemütlichen Abend vor dem TV (war heute genug unterwegs!), morgen habe ich geplant, meine mediznischen Einlagen für meine Füße abzuholen (...) und Sonntag möchte ich hmm -  weiß ich gar nicht so genau. Wenn das Wetter mitspielt, vielleicht Fenster putzen?!

Sonntag, 14. Mai 2017

[abgebrochen] "Deine Seele in mir" von Susanna Ernst

Inhaltsangabe:
Matt hat den gewaltsamen Tod seiner geliebten Amy nie verwunden. Nie mehr hat er seitdem einen anderen Menschen richtig nah an sich herangelassen. Doch als er viele Jahre nach Amys Tod auf die eigenwillige Julie trifft, ist er entgegen seiner Art sofort zutiefst berührt und fasziniert. Denn Julie erinnert ihn an Amy – so sehr, dass Matt langsam anfängt, an Wunder zu glauben. 



WARUM abgebrochen?

Ja, es muss leider sein. Nach 164 Seiten von 473. Ich habe irgendwann beschlossen, mich durch Bücher nicht mehr zu quälen - vor allem, da noch sooo viele auf mich warten...
Das Buch wurde mir ausgeliehen und hat bei der Abstimmung zur Challenge gewonnen - aber es gefällt mir überhaupt nicht.

Der Schreibstil ist wirklich super. Es lässt sich gut lesen, die Storyline ist spannend. Aber mit dem Thema und der Umsetzung komme ich überhaupt nicht klar! Mir ist das einfach so suspekt und ich bin überhaupt nicht mit der Entwicklung der Geschichte einverstanden. Von jetzt an kann es wirklich nur noch bergab gehen (natürlich nur aus meinem persönlichen Empfinden). 
Der Klappentext lässt vermuten, dass ein erwachsener Mensch jemanden verloren hat und diesen Menschen in einem anderen wiedererkennt. In Wirklichkeit hat der Hauptprotagonist seine "Sandkasten"-Liebe Amy bereits im Alter von 8 Jahren verloren. Sie wurde vor seinen Augen vergewaltigt und ermordet, er war schwer verletzt an einen Baum gefesselt. Bei der "eigenwilligen" Julie handelt es sich um eine 21 jährige Frau, die seit ihrer Geburt schwer autistisch ist und sich nicht mitteilen kann. (Vielleicht ändern diese Fakten eure Einstellung nicht, meine aber irgendwie gewaltig). 
Mehr möchte ich nicht so gerne verraten! Falls ihr es doch wissen wollt und euch entsprechend selbst spoilern, den nachfolgenden Text einfach markieren:
SPOILER!!!  Die Seele der kleinen Amy ist nach ihrem Tod in Julie wiedergeboren. Allerdings wollte die Seele lieber bei Matt sein und deswegen kann sich Julie nicht äußern. Niemals. Matt hat außerdem eine Gabe - wenn er Menschen massiert, spürt und sieht er die Gründe der Verspannungen. Oft lange verdrängte Traumata. Er will nun Amy zurückholen - Julie selbst scheint es nie gegeben zu haben...  SPOILER ENDE

Viele Leute fanden  das Buch wirklich gut. Die Freudin, von der ich es habe, fand es auch total romantisch - ich leider nicht. Mich nervt die Entwicklung und die Handlungen der Personen so sehr, dass ich es an dieser Stelle abbreche.

Freitag, 12. Mai 2017

[Rezension] "Die Verborgene" von Sarah Kleck

Inhalt: 
Evelyns Eltern starben bei einem Verkehrsunfall. Seither lebte sie bei ihrer Schwester Zara. Als diese als Polizistin im Dienst erschossen wird, ist sie ganz allein auf der Welt. Da auch weil ihre Schwester es gewollt hätte, nimmt Evelyn ihr Stipendium an und beginnt ein Psychologie-Studium an der Oxford University. In Sally und Felix findet sie schnell Freunde, doch der sehr gutaussehende Jared zieht sie magisch an. Warum hält er sich nur von ihr fern? Und was hat die Professorin Hayworth gegen Evelyn?

Dienstag, 9. Mai 2017

[Challenge] Ergebnis der Abstimmung für Mai 2017

Für Mai als klarer Sieger ist dieses Buch hervorgegangen:

"Deine Seele in mir" von Susanna Ernst.

Ich bin sehr gespannt.

Das Buch liegt bereits seit Oktober 2016 (!) auf meinem SuB. Außerdem ist es nur ausgeliehen! Es wird also definitiv Zeit dafür!

Hier auf dem Blog gab es 3 Stimmen - aber da für jedes Buch eine vergeben wurde, hatten die keine richtige Entscheidungsgewalt... In der facebook-Gruppe zur Challenge wurde wie folgt abgestimmt:


Vielen Dank an alle, die mit abgestimmt haben. Nun beginne ich direkt mit dem erwählten Buch (mein letztes hatte ich bereits am Sonntag beendet).

Montag, 8. Mai 2017

[Rezension] Das Nebelhaus von Eric Berg

Inhalt:
Seit der Blutnacht von Hiddensee sind nun bereits zwei Jahre vergangen. Damals starben drei Menschen und die Mörderin liegt nach einem vergeblichen Selbsttötungsversuch im Koma. Journalistin Doro Kagel ist spezialisiert auf die Berichterstattung von Verbrechen und hat den Auftrag, über die damaligen Ereignisse zu schreiben. Eigentlich klingt der Fall sehr klar. Doch was genau damals geschehen ist, ist noch immer nicht komplett geklärt…

Freitag, 5. Mai 2017

[Lesemonat] Mein April 2017


"Die Maori-Prinzessin" von Laura Walden  =  510 Seiten (**)
"Das Nebelhaus" von Eric Berg  =  410 Seiten (*****)
"Die Verborgene" von Sarah Kleck  =  385 Seiten (****)

3 Bücher  =  1.305 Seiten 

1/3 aus Bücherschrank
1/3 ausgeliehen
1/3 Ebook

Außerdem sind im April gewaltig viele Bücher bei mir eingezogen... Den einen hatte ich bislang hier noch nicht erwähnt, nur auf Instagram geteilt. Ich habe in einem Gewinnspiel "Witz und Weisheiten des Tyrion Lennister" von George R.R. Martin gewonnen. Bin schon sehr gespannt!



Daher sieht mein SuB nunmehr sehr enorm aus:

SuB:
+ 14
-  2
derzeitiger Stand: 30 Bücher

Bei meinem Ebook-SuB hat sich nicht allzu viel getan. Nur 1 Buch weniger - damit liegt der aktuelle Stand bei 11 Ebooks.

Dienstag, 2. Mai 2017

[Challenge] Welches Buch soll ich im Mai lesen?

Ja, eigentlich ist schon Mai - habe es vorher aber irgendwie nicht hinbekommen...

Das ist nun meine Auswahl für Mai:


"Nacht im Cental Park" von Guillaume Musso
oder
"Deine Seele in mir" von Susanna Ernst 
(schon zum 2. Mal zur Abstimmung 🙈)
oder
"Die Enklave" von Ann Aguirre

Welches ist euer Favorit? Abstimmen könnt ihr (wie immer) als Kommentar, oben rechts auf dem Blog oder über facebook (meine Seite oder die Challenge-Seite).

Bis zum 08.05.2017

INHALTSANGABEN:

Montag, 1. Mai 2017

[Neuzugänge] Rebuy-Bestellung

Ja, meine Rebuy-Bestellung ist schon etwas länger her... Meine Entschuldigung: Ich habe den neuen Laptop wieder zurückgebracht. Zum Laden von Internetseiten (egal welche) brauchte er einfach so lange, dass ich ihn fast aus dem Fenster geworfen hätte. Ganz schlimm! Es lag wohl (wie der clevere Herr vom Conrad meinte) am Prozessor. Mir war leider nicht klar, dass ich zum einfachen Surfen im Internet einen guten Prozessor brauche - aber nun gut. Noch habe ich keinen neuen PC. Daher kann ich mal wieder keine Leerzeichen machen. Sehr nervig. Ich werde mich vor einem weiteren Kauf aber diesmal besser informieren...

So - nun aber zu der Rebuy-Bücher-Bestellung:




Das ist die fast gesamte Rebuy-Bestellung. Der Teil links gehört aber nicht mir - wir haben zu dritt bestellt. Ich könnte mir aber gut vorstellen, das eine oder andere mal auszuleihen. Kennt ihr eines der Bücher auf dem linken Stapel?

Dies sind nur meine Neuzugänge

Das Sabine-Kornbichler-Buch ist Teil eins der Kristina-Mahlo-Reihe, von der ich den zweiten Band bereits in der Grabbelkiste im Rewe entdeckte. Ich brauchte daher unbedingt den Vorgänger 😛
Die "Ein Jahr in..."-Reihe kenne ich von einer Freundin. Dort erzählen ganz verschiedene Autoren über ihre persönlichen Erlebnisse in dem jeweiligen Land bzw. einer Stadt. "Ein Jahr in Dublin" war zwar nicht soo toll, aber es sind ja immer ganz unterschiedliche Geschichten und Menschen. Daher gebe ich die Reihe noch nicht auf.
Die Kate-Burkholder-Reihe von Linda Castillo will ich unbedingt weiterlesen. Band eins hat mich total gekriegt. Daher habe ich die fehlenden Teile kurzerhand bestellt. 
Von "Die Enklave" verspreche ich mir viel. Es ist schon lange auf meiner Wunschliste und nun endlich auf meinen SuB. Hoffentlich lasse ich es nicht mehr soo lange liegen, wie schon auf der WuLi...
"Dein finsteres Herz" hatte ich auf einem anderen Blog entdeckt (weiß leider nicht mehr, welchem). Die Bloggerin hat mich mit ihrer Rezi so überzeugt, dass es auf der Wunschliste landete und schließlich in meinem Rebuy-Korb.

Kennt ihr meine Neuzugänge?

Inhaltsangaben nach dem Klick:

Sonntag, 23. April 2017

[Rezension] "Die Maori-Prinzessin" von Laura Walden

Inhalt:
Die junge Eva Schindler reist im Jahr 1930 von Deutschland ins ferne Neuseeland, um bei entfernten Verwandten zu leben. Auf dem Weg nimmt sich ihre Mutter das Leben - die junge Frau landet nun komplett allein in einem fremden Land; ihre Tante kennt sie gar nicht. Doch zu der Großmutter des Hauses, Lucie, spürt sie sofort eine Verbindung.
Im Jahr 1868 wird die Maori-Prinzessin Ahorangi an ihrem Hochzeitstag entführt. Eigentlich wollte sie gar nicht heiraten und das Tattoo auf ihrem Kinn erhalten - doch von skrupellosen Männern verschleppt zu werden, war nun auch nicht ihr Plan. Zum Glück wird sie vom jungen Tom gerettet, der sie außerordentlich schön findet...

Mittwoch, 19. April 2017

[Neuzugänge] Unpacking-Video bei Instagram

Hey ihr Lieben,

ich habe soeben ein Video als Insta-Story hochgeladen - war meine erste Video-Story 😅. Es ist nun für 24 Stunden online.

Ihr seid herzlich zum Schauen eingeladen - hier noch einmal der Link:

PS: Man braucht die App dafür 

PPS: Es folgt natürlich noch ein ausführlicher Post hier auf dem Blog

Montag, 17. April 2017

[Neuzugänge] Meine Bücherschrank- und Ausleih-Ausbeute

Ich war nach einem Arzttermin noch bei dem Bücherschrank meines Stadtteils, der leider (krm...) direkt daneben steht. Schwupps, waren drei Bücher gefunden, die ich einfach nicht dalassen konnte.

Ich fand es übrigens super, dass meine eigenen Bücher, die ich vor einiger Zeit dort hineingestellt hatte, weg waren. Hoffentlich hat noch jemand anders Spaß daran.

Außerdem wurden mir noch 3 Bücher ausgeliehen (obwohl ich das GoT-Buch wohl behalten darf, wenn ich das richtig verstanden habe).


Hier noch die Inhaltsangaben meiner neuen SuB-Bewohner:

Dienstag, 11. April 2017

[Lesemonat] Mein März 2017

Ja, endlich auch mein Lesemonat... Dies waren meine März-Bücher:


"Zeitreise mit Hamster" von Rose Welford  =  363 Seiten (****)
"Anonym" von Ursula Poznanski und Arno Strobel  =  379 (***.)
"Méto - Das Haus" von Yves Grevet  =  218 (*****)
"Méto - Die Insel" von Yves Grevet  =  207 (*****)

4 Bücher  =  1.167 Seiten

1/4 Rezensionsexeplar
1/4 selbst gekauft
2/4 geschenkt bekommen

Angefangen hat der Monat mit dem Zeitreise-Buch. Hat mir gut gefallen, aber ich wollte mehr "Tränendrüse". Warum der arme Hamster auf spätere Zeitreisen auch immer noch mitmusste, hatte ich auch nicht verstanden.

Weiter ging es mit Anonym... Arbeite gerade noch an meiner Rezension. Ich finde es ziemlich schwierig, die richtigen Worte zu finden. Die beiden Autoren schreiben wirklich gut, so ist es nicht. Ich hatte einfach "mehr" erwartet. Der Fall und die Handlung war einfach weniger spannend, als ich es mir erhofft hatte. Die Ermittler selbst fand ich sehr sympathisch, musste aber mangels entsprechender Kennzeichnung immer überlegen, aus welcher Sicht jetzt geschrieben wird...

Und dann kamen die Méto-Bücher. Eigentlich wollte ich nur Band 2 lesen, aber leider habe ich in Anbetracht der vergangenen Zeit seit Teil 1 irgendwie schon alles vergessen... Also las ich kurzerhand den ersten Teil noch einmal. Er hat mir wieder genau so gut gefallen wie das erste Mal.


Wie war euer März?

Mittwoch, 5. April 2017

[Challenge] Ergebnis der Abstimmung für April

And the winner is...

"Das Nebelhaus" 
von Eric Berg 

Das ist nicht mein erstes Buch des Autors, oder besser gesagt seines Pseudonyms. Ich mochte die Bücher. Außerdem habe ich ihn schon live gesehen bei einer Lesung und fand ihn sehr sympathisch (klick). 

Auf dem Blog gab es eine Stimme für das Gewinner-Buch, bei facebook in der Gruppe sah es wie folgt aus:



Vielen Dank an alle, die abgestimmt haben 😊


Montag, 3. April 2017

[Montagsfrage] Habt ihr besondere Vorlieben bei den Themen...

...in euren Büchern (Prinzen, Reisen, Märchen etc.) oder achtet ihr da gar nicht drauf? 




Eine schöne Montagsfrage - da musste ich tatsächlich ein wenig nachdenken.

Ich glaube schon, dass ich ein wenig auf die Themen der Bücher achte. Ich mag starke Hauptprotagonisten. Und ich mag auch ein wenig Drama. Also quasi starke Menschen, die etwas Schlimmes verarbeiten mussten. Allerdings dürfen die bitte nicht allzu wehleidig sein! Das hat mich bei "Das Orchideenhaus" ein wenig genervt. Zum Glück wechselte die Perspektive. Die andere Protagonistin mochte ich viel lieber - außerdem besserte sich die erste. Bei Panem fand ich Katniss im Buch viiiiel zu anstrengend.

Zurzeit lese ich (wie so viele andere auch) total gerne Dystopien oder auch Endzeit-Bücher. Besonders gut zu meinem "Schema" passt z.B. die Ödland-Reihe oder auch die Verratenen-Reihe. Das lässt sich aber auch gut auf Thriller usw. anwenden. 

Dennoch lese ich nicht nur nach meinem Schema - manchmal passt das so gar nicht! Aber es geht ja um Vorlieben und nicht Ausschließlichkeiten.


Wie ist das bei euch? Habt ihr ein Schema?

Donnerstag, 30. März 2017

[Geplauder] #2 Endlich ein neuer Laptop

So, ich habe mir heute einen neuen Laptop gekauft und kann nun endlich auch wieder ohne Handy Leerzeichen machen

Ich weiß nicht, ob ihr es bei facebook verfolgt habt... Leider, leider ist die Tastatur meines geliebten Toshiba-Notebooks ohne erfindlichen Grund plötzlich kaputt. Nicht alle Tasten, nur eine sehr, sehr wichtige - die Leertaste...
Also.schrieb.ich.den.facebook.post.vorsorglich.so...Keine.Dauerlösung.

Rezensionen mit dem Handy schreiben, ist für mich ebenfalls kein Geschenk... Eine Reparatur meines mittlerweile rd. 5 Jahre alten PC lohnt sich m.E. nicht wirklich. Also musste ein neuer her 😝

Habe mich für ein ganz günstiges Modell von hp entschieden. Der PC war gerade bei Conrad im Angbot. Da ich keine PC-Spiele damit spielen möchte, hatte ich keinen hohen Anspruch. Allerdings wollte ich wirklich richtig gerne einen HDMI-Port, damit ich den PC auch an meinen TV anschließen kann. Den hat er zum Gück. Insbesondere da ich zu den Betroffenen der DVBT-Abschaltung gehöre und es nicht so richtig einsehe, dass ich mir nun nicht nur einen neuen Receiver holen muss, sondern auch noch ab in 3 Monaten da 70,-€ / Jahr blechen muss für Sender, die ich fast nie und wenn dann oft nur als Hintergrundgeräusch schaue.
Dadurch dass ich sowohl Netflix als auch AmazonPrime habe, schaue ich eigentlich fast nur noch Serien darüber... Außerdem gibt es ja noch die 7-TV-App... Nun kommt vielleicht Internet-TV dazu. Mal sehen.

Mein neuer PC ist nicht der schnellste, das ist mir schon aufgefallen... Egal - für meine Zwecke reicht es! 


Jetzt kann das Rezi-Schreiben auf jeden Fall wieder losgehen


Habt (bzw. hattet) ihr ebenfalls DVB-T und seid nun vom Fernsehprogramm abgeschnitten? 
Wie habt ihr das gelöst (oder schaut ihr wie ich, ob man so klarkommen kann?)

Bin sehr gespannt  

[Leseproben]

Ich habe mal wieder ein paar gesammelte Leseproben verschlungen. Die jeweilige Inhaltsangabe spare ich mir - wer es genau wissen möchte, einfach auf den Titel klicken (verlinkt zu amazon).


Hier mein Eindruck zu den Leseproben:

"Anders" von Anita Terpstra
Im Wald verschwundene Kinder. Einer der beiden wird tot aufgefunden, doch der kleine Sander bleibt verschwunden. Für mich ein sehr spannender Plot und ein guter erster Einblick durch die Leseprobe. Der Schreibstil sagt mir zu - werde ich mir merken.

"The Couple next Door" von Shari Lapena
Oh ja, die Leseprobe war auf jeden Fall sehr vielversprechend. Ich kann (obwohl ich fern vom eigenen Kind bin) die Handlung der Protagonisten nachvollziehen. Ob ich nun im Wohnzimmer mit Babyfone sitze, oder im Nachbarhaus (der Empfang reicht natürlich so weit), ich sehe da keine großen Unterschiede. Außerdem wurde halbstündlich nach dem Kind gesehen. Also theoretisch sogar noch öfter, als wenn man ganz einfach zu Hause geblieben wäre... Doch schwupps - die kleine Maus ist weg. Habe in Rezis gelesen, dass es weniger Thriller und mehr Drama ist. Wenn ich das vorher weiß, gehe ich auch immer mit einer anderen Erwartungshaltung an ein Buch. Das kling alles auf jeden Fall ziemlich gut.

"Ein bisschen wie Unendlichkeit" von Harriet Reuter Hapgood
Schon allein der Klappentext war nicht meins, aber der Titel und das Cover total! Daher las ich gespannt die Leseprobe... Ich mag dieses Buch wirklich nicht lesen. Kam selbst durch die paar Seiten soo schwer durch. Weder der Schreibstil noch der Inhalt konnten mich fesseln. Man kann ja nicht alles mögen 😕

"Helix" von Marc Elsberg
Die Leseprobe war nun kein Reisser, aber ich kenne und liebe sein Buch "Blackout". Er schreibt ähnlich wie Frank Schätzing beim "Schwarm" - wissenschaftlich fundiert, verschiedene Handlungsorte und doch spannend. Werde mir das Buch trotz nüchterner Meinung zur Leseprobe im Hinterkopf behalten.

Diese fand ich tatsächlich überaus witzig! 😃 Der Hauptprotagonist hat das Asperger Syndrom und braucht eine Fotografin. Sehr charmant geschrieben. Merke ich mir (häufen sich zzt. die Bücher mit Asperger-Protagonisten oder kommt mir das nur so vor?)

"Auf Null" von Catharina Junk
Eine Geschichte über nichts anderes als das Überleben. Die Hauptprotagonistin hat die Leukämie besiegt, an der sie mit gerade einmal 20 Jahren erkrankt war. Doch ständig verfolgen sie die Ängste weiter. Die Krankheit könnte zurückkommen. Sie könnte sterben. Das ist gar nicht so unwahrscheinlich. Anhand der dennoch ziemlich positiv und sogar ein wenig humorvollen Leseprobe, würde ich dieses Buch sogar in Betracht ziehen. In der Hoffnung, dass es nicht zu traurig ist...


Kennt ihr eines der Bücher?

Dienstag, 28. März 2017

[Challenge] Welches Buch soll ich im April lesen?



Im Rahmen der "Read'n'Talk-Challenge" bitte ich euch wieder darum, mein Aprilbuch abzustimmen. Entweder als Kommentar, auf dem Blog rechts oben oder in der facebookgruppe.

Stichtag ist der 03.04.2017.

Bin schon sehr gespannt, welches Buch gewinnen wird. Hier noch die Inhaltsangaben:

"Deine Seele in mir" von Susanne Ernst
Eine Liebe größer als das Leben
Matt hat den gewaltsamen Tod seiner geliebten Amy nie verwunden. Nie mehr hat er seitdem einen anderen Menschen richtig nah an sich herangelassen.
Doch als er viele Jahre nach Amys Tod auf die eigenwillige Julie trifft, ist er entgegen seiner Art sofort zutiefst berührt und fasziniert. Denn Julie erinnert ihn an Amy – so sehr, dass Matt langsam anfängt, an Wunder zu glauben

 
"Die Verborgene" vonSarahKleck
Nach dem plötzlichen Tod ihrer geliebten Schwester ist Evelyn am Boden zerstört. Auch ihre Eltern hat sie vor vielen Jahren verloren. Nun fühlt sie sich ganz allein auf der Welt und sieht kaum noch Sinn in ihrem Leben. Dennoch beschließt sie, das Psychologie-Studium in Oxford aufzunehmen. Das Letzte, mit dem sie rechnet, ist, hier ihre große Liebe zu finden. Doch vom ersten Moment an verfällt sie den blauen Augen eines Mitstudenten, die sie seltsam in den Bann ziehen. Auch Jareds zur Schau getragenes Desinteresse ändert nichts an ihren Gefühlen. In Evelyns Augen scheinen sie und Jared füreinander bestimmt. Als ihre Liebe endlich erwidert wird, findet Evelyn heraus, dass diese bereits Jahrhunderte zuvor ihren Ursprung nahm. Doch eine alte Prophezeiung ruft ungeahnte dunkle Mächte auf den Plan …
"Das Nebelhaus" von Eric Berg
Seit Jahren haben die Studienfreunde Timo, Philipp, Yasmin und Leonie sich aus den Augen verloren. Als sie sich im Internet wiederbegegnen, verabreden sie sich für ein Wiedersehen auf Hiddensee. Doch das Treffen endet in einem grauenvollen Verbrechen: In einer stürmischen Septembernacht werden drei Menschen erschossen, eine Frau wird schwer verletzt und fällt ins Koma.
Zwei Jahre nach dem Massaker beginnt die Journalistin Doro Kagel, den Fall neu aufzurollen. Nach und nach kommt sie den tatsächlichen Geschehnissen jener Nacht auf die Spur und bald keimt in ihr ein schrecklicher Verdacht auf …


Sonntag, 26. März 2017

[Geplauder] #1

Hallo ihr Lieben,

und schon ist das Wochenende wieder vorbei...  😥
Meins war sogar etwas länger, da ich Freitag Urlaub hatte. (Zu) spontan wollte ich dann gerne noch zur Leipziger Buchmesse, aber niemand sonst hatte Zeit und das restliche WE war ich schon komplett verplant. Nächstes  Jahr wird das auf jeden Fall besser geplant!😅
War denn jemand von euch da? Wie war es?

Am Samstag habe ich dann"Beauty & the Beast" in der Originalfassung im Kino gesehen. Hätte nie gedacht, dass doch so viele Menschen sich den auf englisch anschauen! Vielleicht lag es ja auch an der Computermesse CeBit hier in Hannover... 
Mir hat der Film gut gefallen. Sehr nah am Disney-Original umd die Besetzung hat sehr gut gepasst. Vor allem Gaston hat mich schwer beeindruckt! Nicht the-best-movie-ever, aber sehenswert.😊



Heute war family-Day. Erst frühstücken (also voll früh aufstehen auf einem Sonntag PLUS Zeitumstellung - also noch eine Stunde weniger Schlaf als ohnehin schon!!!)
War aber sehr lecker. Im Anschluss sind wir dann noch bowlen gewesen. Habe nicht verloren 😄

Weil sooo schönes Wetter war, bin ich dann noch spazieren gegangen, hab ein paar Fotos gemacht und ein bisschen "Méto 2 - Die Insel" weitergelesen. Brauche dann demnächst wohl Band 3...

Wie war euer Wochenende?

Wünsche euch noch einen entspannten Rest-Sonntag und morgen dann einen guten Start in die Woche 😉

Freitag, 24. März 2017

[Re-Read] #1

Ja, mal wieder eine neue Kategorie. Allerdings vermute ich nicht, dass allzu viele Posts zu diesem Thema folgen werden. Ich lese doch lieber neue Bücher, als noch einmal zu bereits gelesenen zu greifen. (Das geht mir bei Serien übrigens ähnlich. Nur gaanz wenige Ausnahmeserien bringen mich dazu, mir die Folgen immer wieder anzusehen 😄).

Dieses Buch aber MUSS ich re-readen! Da führt kein Weg vorbei. Erst dachte ich, ein kurzes Reinlesen und vllt. das Ende nochmal würde helfen, aber ich habe zu viel vergessen. Insbesondere, da ich nun Teil 2 lesen wollte, das ich von meiner lieben Schwester zu Weihnachten bekommen habe.

Meine Rezension von damals half auch nur bedingt (man will ja immer nicht zu viel verraten...).

Also werde ich "Méto - Das Haus" nun noch einmal lesen.

Zumindest habe ich das Buch damals, im Jahr 2013 (!), ziemlich großartig gefunden.

Kennt ihr die Reihe? Mochtet ihr die Bücher? Bin sehr gespannt 😉😊

Freitag, 17. März 2017

[Jahresrückblick] Mein Lesejahr 2016 in Zahlen

Endlich habe ich nun meine Excel-Liste zum Lesejahr 2016 auf den aktuellen Stand gebracht und kann euch die Statistik mitteilen.

Im Jahr 2016 habe ich insgesamt 43 Bücher gelesen  =  18.089 Seiten
Ein Buch habe ich abgebrochen (klick)

20/43 selbst gekauft
11/43 ausgeliehen
11/43 geschenkt bekommen
 1/43 als Rezensionsexemplar bekommen


Darunter waren immerhin 19 Ebooks! Finde das ziemlich ausgewogen. Gerade im Urlaub lese ich viel und dann eben Ebooks, weil es viel praktischer ist.

Bezüglich der Wertung war von 1 bis 5 alles dabei. Wenn ich mit Excel alles richtig gemacht habe, ist der Durchschnittswert 4 Bücherwürmer (also ein ziemlich gutes Ergebnis).

Das absolute Highlight 2016 finde ich etwas schwierig... Ich habe mich für diese 5 Bücher entschieden, die mir nun im Nachhinein am allerbesten gefallen haben:




Dustlands

Der absolute Fail waren in 2016 folgende 2 Bücher für mich:

https://das-lyrische-wir.blogspot.de/2016/12/rezension-eine-himmlische-begegnung-von.html 
https://das-lyrische-wir.blogspot.de/2016/05/mini-rezension-liebe-stand-nicht-im.html
 

Donnerstag, 9. März 2017

[Top Ten Thursday] 10 Autoren, von denen man am meisten Bücher im Regal stehen hat

http://www.buecher-bloggeria.de/http://www.buecher-bloggeria.de/
Ein, wie ich finde, wirklich gutes Thema für diesen TTT. Mein "Problem" hierbei ist nur, dass ich gar nicht so eine riesige Bücher-Sammel-Leidenschaft habe, wie man vielleicht denkt. Ich leihe mir auch sehr viele Bücher aus, die stehen daher natürlich nicht im Regal.

Dennoch habe ich mal geschaut, was für Bücher denn tatsächlich hier so rumstehen. Meine Auswahl lautet wie folgt:

Paul Cleave
Chris Carter 
(wobei von ihm noch 2 auf dem Kindle sind...)
Ken Follett
Iny Lorentz
Cecelia Ahern

Hier auch noch ein paar Fotos:




Montag, 6. März 2017

[Rezension] "Zeitreise mit Hamster " von Ross Welford

Inhalt:
Als Al acht Jahre alt war, starb sein Vater. Ein winziges Stück Metall im Gehirn kostete ihn das Leben. Nun an seinem zwölften Geburtstag bekommt Al nicht nur einen Hamster geschenkt, er erhält auch einen Brief seines Vaters Pye mit einer Anweisung: Er soll 12 Stunden warten und ihn allein lesen. Was sein Vater ihm schrieb, kann Al nicht ganz glauben. Pye will eine Zeitmaschine gebaut haben und will dass Al versucht, seinen Tod zu verhindern...

Samstag, 4. März 2017

[Challenge] Ergebnis der Abstimmung für März


Das war ziemlich eindeutig. Hier auf dem Blog gab es eine Stimme für "Anonym" und eine für "Eine unbliebte Frau". In der Facebook-Gruppe ergatterte das Poznanski/Strobel-Werk sogar 14 Stimmen:


Das wird also definitiv im März gelesen. Vielen Dank an alle, die abgestimmt haben!

Im Hintergrund auf meinem Foto seht ihr meinen aktuellen Papierbuch-SuB. Er ist durch meinen Geburtstag ein wenig angestiegen, aber noch nicht zu hoch. Freue mich tatsächlich auf jedes Einzelne von ihnen.