Donnerstag, 19. Juli 2012

Die "Twilight"-Saga und warum ich sie nicht mehr ertrage...

Es fing alles so wunderschön an. Ich war im Kino und sah diesen Film (sogar 2 x). Ja, den Hauptdarsteller fand ich da schon nicht besonders prickelnd, aber irgendwie hat mir die Story gefallen. Zwar wusste ich schon vorher, dass der Film auf einer Buchreihe basiert, aber da er schon im Kino lief, ging ich hinein.

Das erste Buch bekam ich zum Geburtstag geschenkt und es war, obwohl ich die Story bereits kannte, sehr spannend. Weil die Geschichte soo schön war, musste ich mir natürlich auch alle weiteren Bücher anschaffen. Kurz darauf wurde ich ein riesiger Fan der Reihe. Es hatte mich total gekriegt.

Den zweiten Teil (Eclipse) fand ich sowohl als Buch als auch als Film sehr gelungen. Dass Edward so gut wie nie vorkam, war für mich kein Problem.
Bei der Frage Edward oder Jakob fing es schon an, ein wenig blöd zu werden. Aber ich war einfach so drin (im Fieber). Das dritte Buch war für mich einfach nur nervig. Eine Bella, die zuvor ohne Edward gelitten hat, nicht ohne ihn leben wollte, wirklich alles riskiert hätte - kann sich plötzlich nicht mehr entscheiden?! Hallo?! Wo war die große Liebe denn plötzlich hin? Klar war es nachvollziehbar, dass sie sich ein bisschen in Jakob verliebt hat. Er war ja auch wirklich toll zu ihr. Aber selbst Jakob war im dritten Buch eine Nervensäge. Ständige Sticheleien gegen Edward, permanentes Umgarnen von Bella. Das war wirklich nicht seine beste Zeit...

Der letzte Teil war wieder besser. Spoiler: Bis auf das gruselige Wesen in ihr herangewachsen ist. Ich schrie das Buch fast schon an: "Schneidet es ihr raus!!!" Ich las das Buch in Abstimmung mit Lia. Wir wollten es genießen und jeden Abschnitt sofort besprechen. Hat wirklich gut geklappt.

Das Ende fand ich wirklich blöd. Spoiler: Es wurde stark aufgebauscht, was im Kampf alles passieren kann. Das Training war hart und auch interessant. Ich freute mich fast auf ein Ende wie z.B. bei Harry Potter. Doch es kam = nichts...

Kurz nachdem ich dann den dritten Film gesehen habe, war die Sache für mich eigentlich schon erledigt. Was als Buch nicht gefällt, wird im Kino nicht besser. Sein Übriges tat der Film "Beilight". Und das einfach, weil es so wahr ist. Diese Schnulzereien (die mich fast schon vor Peinlichkeit im Boden versinken ließen) von einem Robert Pattinson ausgesprochen, waren zu viel des Guten.

Ja, ich fand die Bücher richtig gut. Aber durch diesen Hype, diese irre Vermarktung, die schlechten Schauspieler (Bella + Edward) und die teilweise miesen Dialoge (Film) wurde mir die Suppe gründlich versalzen. Ich ertrage es eigentlich gar nicht mehr.

Geht euch das ähnlich oder seid ihr immer noch Fans? Oder haben euch die Bücher / Filme nie gefallen?

Kommentare:

  1. Mir geht es absolut genauso! Die Bücher habe ich so gerne gelesen. Und dann kamen die Filme, die ich wirklich richtig schlecht finde. Die haben mir leider den Spaß und die Freude an der kompletten Geschichte genommen.

    AntwortenLöschen
  2. so krass ist es bei mir nicht. ich habe erst die bücher gelesen, die ich (bis auf das dritte) richtig klasse fand. mit den filmen kann ich nicht viel anfangen, einfach weil die ganze szenerie beim lesen in meinem kopf anders ausgehsehen hat und ich dann mit der filmischen umsetzung nicht viel anfangen konnte. aber für mich haben die filme einen hohen unterhaltswert, besonders wenn man sie mit mehreren schaut, deswegen werde ich auch den letzten teil im kino schauen :D

    AntwortenLöschen
  3. @Pia: Ich dachte schon, dass es nur mir so geht :)

    @fashionjules: Das stimmt. Unterhaltsam sind die Filme auf jeden Fall :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann dem ganzen Zeug nix abgewinnen. Ich bin durchaus romantisch veranlagt, aber dem Schnulz kann ich nix abgewinnen. Wenn es denn wenigstens lustig wäre... wie True Blood. Und die Hauptdarstellerin mit ihrer verkackten Lippenbeißerei geht mir so auf den Senkel, ich will das bitte nie wieder gucken! *g*

    AntwortenLöschen
  5. @vendredi: Ach ja, die "Lippenbeißerei", immer derselbe Gesichtsausdruck und "Mund-auf-Mund-zu". Ich kann die auch nicht leiden :p

    AntwortenLöschen