Mittwoch, 13. Februar 2013

"Die Flucht" von Ally Condie

ACHTUNG: 2. Teil einer Trilogie SPOILERALARM

Inhalt:
Cassia wurde in die äußeren Provinzen gebracht. Dort arbeitet sie nun auf dem Feld. Schwere körperliche Arbeit, die sie nicht gewohnt ist. Doch die Hoffnung, Ky bald wiederzusehen, lässt sie durchhalten. Irgendwann bietet sich dann die Gelegenheit. Einige Mädchen werden abgeholt, da sie Abberationen sind. Sie sollen verlegt werden und Cassia ahnt, dass sie dadurch Ky näher kommt. Sie versteckt ihre Pillen, die sie als Bürgerin ausweisen, und tritt in die Reihe der ausgewählten Mädchen. Dort angekommen wird schnell bemerkt, dass sie nur zum Sterben als Kanonenfutter zur Verfügung stehen. Doch Ky ist nicht mehr dort...

Cover:
Ich finde das Bild wunderschön. Die Grundidee von Band 1 wurde wieder aufgegriffen. Gefällt mir.

Erster Satz:
Ky "Ich stehe an einem Fluss"

Stil:
Wie bereits im ersten Band eine Ich-Erzählung aus der Perspektive von Cassia und Ky - immer schön im Wechsel. 
Die Entwicklung der Protagonisten hat mir gut gefallen. Vor allem Cassia ist nun voll auf Widerstand gepolt. Ich finde, dass sie viel reifer wirkt. Ky war mir ein wenig zu depressiv, aber man erfährt in diesem Band sehr viel über ihn und seine Vergangenheit. Auch die "neuen" Charaktere waren gut herausgearbeitet und mir prompt sympathisch. Von Xander bekommt man nicht besonders viel mit. Ich halte ihn irgendwie immer noch für einen Warmduscher... Vielleicht kann er dieses Bild noch umdrehen. Hier erfuhr man zumindest viel, das mich doch etwas ins Wanken brachte. 
Eigentlich passierte in diesem Buch gar nicht wirklich viel. Cassia sucht Ky. Ky flieht. Cassia hinterher. Immer einen Schritt hinter ihm... Aber die Autorin konnte mich irgendwie fesseln.  
Besonders gut gefiel mir die Karte der Äußeren Provinzen am Anfang des Buchs. So konnte ich mir richtig gut ein Bild von der Situation machen. Bei Band 1 gab es so was glaub ich nicht.

Fazit:
Eine - für mich - gelungene Fortsetzung. Bleibt abzuwarten, ob die vielen offenen Fragen im letzten Band geklärt werden können.


Kommentare:

  1. Hey ihr zwei :)
    Ich finde eure Rezension ziemlich aufschlussreich und informativ.
    Ich persönlich habe es noch nicht gelesen, da mir dazu einfach der Ansporn fehlt und ich sowieso einen viel zu großen SuB habe, höhö.
    Aber es ist angenehm zu wissen, dass es euch gefällt und ich werde mir, wenn mein SuB etwas geschrumpft ist, es sicher auch vornehmen.
    Zu dem Spoileralarm: Ingeheim mögen wir sie doch alle :D
    Alles Liebe Niz

    AntwortenLöschen
  2. Das ist lieb von dir :) Ja, das Problem mit dem großen SuB kenne ich... Dieses Buch hatte ich mir von meiner Freundin ausgeliehen - so was hat dann immer Vorrang.
    Gruß,
    Enni

    AntwortenLöschen