Dienstag, 28. Mai 2013

"Smaragdgrün" von Kerstin Gier

!!!ACHTUNG!!!! 
LETZTER TEIL EINER TRILOGIE
SPOIILERGEFAHR


Inhalt:
Gwendolyns Herz ist gebrochen - denn Gideon hat sie nur benutzt. Alle Nettigkeiten und die Küsse nur gespielt. Im Auftrag des Grafen von Saint Germain. Da muss man doch einfach am Boden zerstört sein. Aber natürlich muss sie ihn weiterhin täglich sehen... Schließlich haben die beiden eine Aufgabe zu erfüllen: Alle Personen in den Chronografen einzulesen, um das Heilmittel zu erhalten. Doch handelt der Graf wirklich aus reiner Nächstenliebe?

Cover:
Tja, was soll ich sagen. Nun liegen sich die beiden Figuren schon in den Armen. Doch ganz so einfach ist es zwischen den Protagonisten noch immer nicht. Aber die Hoffnung wird auf jeden Fall geschürt.

Erster Satz:
"Das wird eine hässliche Narbe geben", sagte der Arzt, ohne den Kopf zu heben.

Meine Meinung:
Tja, zum Schreibstil brauche ich eigentlich nicht mehr allzuviel zu schreiben. Hat sich nicht geändert. Immer noch locker, flüssig und bildhaft. Hier meine Rezensionen zu BAND 1 und BAND 2. Das Buch knüpft reibungslos an den letzten Band an und es bleibt einfach wahnsinnig spannend. 
Auch sonst kann ich gar nicht so viel berichten. Vielleicht tue ich mich deswegen so verdammt schwer, diese Rezension zu schreiben. Es war einfach toll! Richtig spannend, die Protagonisten haben mir immer noch gefallen. Ich habe das Buch geradezu verschlungen. War begierig, des Rätsels Lösung zu erfahren und (für mich) hat es sich auf jeden Fall ausgezahlt. Hätte natürlich noch ewig so weitergehen können. Aber eine Fortsetzung schließt Frau Gier ja leider aus... TRAURIG!

Fazit:
Für mich ein gelungenes Finale. Falls es euch nach dem Beenden des letzten Bandes ebenso erging wie mir, waren winzige Fakten nicht ganz schlüssig oder zumindest bewusst offen gelassen. Die Antworten gibt hier die Autorin selbst :)
Ansonsten wurde ich nicht enttäuscht. Absolute Empfehlung von mir.



Infos zum Buch:

Verlag: Arena Verlag GmbH
Gebunden482
Genre: Jugendbuch / Fantasy
ISBN-Nr.: 978-3401063485
Erschienen: Dezember 2010  
Preis: 18,95 €
Zum Verlag: Arena

Kommentare:

  1. Mir hat der letzte Band ja gar nicht gefallen. Ich fand alles sehr unlogisch. Für mich sind das ehrlich gesagt Fehler, die passiert sind, weil die eigene Zeitreiselogik nicht eingehalten wurde (besonders das mit James).

    Die Erklärungen der Autorin wirken für mich wie zusammengewurschtelt, nachdem den ersten Lesern die Ungereimtheiten aufgefallen sind. (Wieder besonders im Fall von James) Ich finde auch eigentlich, dass es im Buch schlüssig sein müsste und nicht erst durch zig Zusatzerklärungen. Davon hat der gemeine Leser, der vielleicht nicht direkt im Internet sucht, ja nichts.

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, das mit James hat mich auch stutzen lassen. Da ihr Plan tatsächlich geklappt hat, dürfte sie ihn ja nie kennengelernt haben.

    Habe da aber gnädig drüber weg gesehen, weil es mich einfach gut unterhalten hat :) Die "Recherche" hatte ich auch nur wegen Mister Berhard gestartet. Der Rest kam mir logisch vor.

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Hallihallo! :)

    JA mir ging es ähnlich: Ich fand keine Worte für die Rezi, deshalb lies ich es gleich bleiben, denn die Buchreihe ist einfach spitze. :D Hast du denn auch die Verfilmung gesehen?

    LG Nina

    Mein Bücherblog / Mein Filmblog

    AntwortenLöschen
  4. Hey Nina,

    ja, den Film habe ich auch gesehen. Merkwürdigerweise fand ich ihn wirklich gut! Obwohl man ja immer was zu meckern hat, wenn man auch das Buch kennt :p

    Wie ging es dir dabei? Oder hast du ihn etwa noch nicht gesehen?

    Viele Grüße,
    Enni

    AntwortenLöschen