Freitag, 6. Januar 2012

Hörbuch

Hallo ihr Lieben,

momentan lausche ich dem Hörbuch, das ich zu Weihnachten bekommen habe (hier zum Post)

Eigentlich bin ich kein großer Hörbuch-Fan. Dieses von Karen Rose ist mein zweites überhaupt. Mein erstes Hörbuch war von Walter Moers "Ensel und Krete". Ich bin aber der Meinung, dass das Buch an sich mir auch nicht wirklich gefallen hätte. Ich hatte das Hörbuch damals von Lia bekommen - sorry.

Vielleicht hat jemand von euch bereits ein Buch von Walter Moers gelesen. Ich denke, dass das einfach Geschmacksache ist. Die Geschichte an sich fand ich wirklich gut - nur diese merkwürdigen Abschweifungen haben mich genervt.

Jedenfalls gefällt mir das Hörbuch von Karen Rose, gelesen von Julia Fischer, bislang ziemlich gut. Bin bei der zweiten CD angekommen. Übrigens höre ich es nur im Auto. Dementsprechend komme ich ziemlich langsam voran - brauche nur ca. 10 Minuten zur Arbeit...
Wie ist das bei euch und Hörbüchern? Hört ihr auch lieber unterwegs oder zu Hause? Findet ihr sie generell gut oder lest ihr (wie ich) lieber selbst? Ich blätter auch mal ganz gerne zurück - das geht beim Hörbuch ja schlecht. Man kann zwar zurückspulen, aber das ist nicht dasselbe! Irgendwie fehlt mir das.

Ich werde dann berichten, wenn ich es "ausgehört" habe.

Kommentare:

  1. Walter Moers ist wirklich Geschmackssache. Viele können gar nichts mit ihm anfangen. Andere lieben ihn. Ich gehöre auch zu der Fraktion, die alle seine Bücher verschlingt. Ensel und Krete habe ich auch als Hörbuch gehört. Ich fand es aber wahnsinnig toll :) Geschmack ist eben verschieden.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich lese sehr gern, aber ab und an höre ich auch gerne zu (kommt sicherlich noch aus der Kindheit wo ich verrückt nach Hörspielen war). Ich mag es besonders, wenn Dirk Bach die Moers-Geschichten vorliest und in die jeweilige Rolle verfällt. Ensel und Krete ist ganz nett, aber Rumo ist meiner Ansicht nach um Längen besser. Ich kann mich nicht gut auf die Geschichte konzentrieren, wenn ich unterwegs bin, also höre ich bei einer Tasse Kakao zu. Ist mir schon passiert, dass ich eine Stunde lang Rumo gehört habe im Zug und kaum etwas behalten konnte, weil ich ständig abgelenkt war. Oh, noch ein amüsantes Hörbuch ist "Plötzlich Shakespeare", den guten Shakespeare spricht Christoph-Maria Herbst, das fand ich klasse.

    AntwortenLöschen