Samstag, 28. März 2015

[Rezension] "Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie" von Lauren Oliver

Inhalt:
Samatha Kingston ist gestorben. Auf dem Rückweg von einer Party verunglückt sie gemeinsam mit ihren besten Freundinnen Lindsay, Elody und Ally. Doch dann wacht Sam auf. Es ist der 12. Februar - schon wieder. Und täglich grüßt das Murmeltier. Ist das alles nur ein Déjà-vu?

Erster Satz:
"Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie, aber bei mir war es nicht so."

Meine Meinung:
Bist du ein guter Mensch? Bereust du deine Fehler? Bist du ein Mitläufer? Bist du glücklich? Liebst du deinen Freund?
Alles gute Fragen. Genau solche habe ich mir als Jugendliche sicherlich auch das eine oder andere Mal gestellt. Und um genau solche Fragen geht es in diesem Buch. Sam ist auf der Highschool und gehört zu den beliebten Leuten. Das war nicht immer so. Damals mochte sie Pferde - eine Tatsache, die sie stets herunterspielt. Sie möchte niemals wieder zurück. Gemeinsam mit ihren Freundinnen ist sie nicht immer nett zu ihren Mitschülerinnen. Dabei fragt sich Sam insbesondere nach ihrem Tod, ob sie hätte anders handeln sollen. Doch sie fragt auch den Leser, ob er selbst es so viel anders machen würde. 
Teilweise fand ich Sam naiv, aber oft überraschte sie mich auch mit einer taffen Art, die ich in dem Alter sicherlich nicht hatte. Ich mochte sie trotz (oder gerade wegen?) ihrer Fehler total gerne. Natürlich hofft man als Leser, dass sie ihr Leben retten kann. Das Ende wird von mir natürlich nicht verraten. Geschrieben ist das Buch in der Ich-Perspektive. Es beginnt zunächst mit dem Unfall, dann wird jedoch auf den Morgen des 12. Februars zurückgeschwenkt. Valentinstag in der Schule und der Tag, an dem Sam zum ersten Mal mit ihrem Freund schlafen möchte. 
Die Freundinnen sind zwar teilweise ziemlich fies, aber auch echte Unikate. Lindsay war mir nicht völlig unsympathisch, obwohl man genug Gründe dafür hätte. Sie ist die "Anführerin" der Clique. Jeder kann sich glücklich schätzen, mit ihr befreundet zu sein. Nach und nach erfährt der Leser immer mehr aus der gemeinsamen Vergangenheit der Freundinnen. Sie hatten echt Spaß - aber fahren unter Alkoholeinfluss geht wirklich gar nicht! Drogen und Alkohol sind auf Partys allgegenwärtig. Fand ich teilweise etwas krass.

Fazit:
Ein Buch, das wirklich gute Fragen stellt. Hat mich restlos überzeugt. Ich fand es außerdem sehr spannend.


Infos zum Buch:

Verlag: Carlsen Verlag GmbH
Genre:  Jugendbuch

Original-Titel: Before I Fall
Gebunden: 445 Seiten
Preis: 19,90 €
ISBN-Nr.: 978-3-551-58231-7
Erschienen:  13.03.2013

Zum Verlag: KLICK

Kommentare:

  1. Hey Enni :)
    danke für den Hinweis auf deine Rezension, damit hast du mir das Buch jetzt richtig schmackhaft gemacht. Ich hoffe, dass es mir genauso gut gefällt wie dir und bleibe gleich mal als Leserin hier! :)

    Liebe Grüße
    Alena von Tintenblüte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Alena,

      ich hoffe auch, dass es dir gefallen wird. War ja ein richtiges Schnäppchen 😄

      Viele Grüße zurück,
      Enni

      Löschen