Dienstag, 27. März 2018

[Ich lese gerade...] "Lost Souls" von Thomas Finn

Direkt nachdem ich mir dieses Buch auf der Leipziger Buchmesse gekauft habe, wird es nun gelesen. Normalerweile landen Bücher bei mir stets erst auf dem SuB, bevor ich sie lese. Dieses hier erscheint aber offiziell erst am 03.04.2018. Ich komme durch meinen Messebesuch nun in den Genuss, das Buch vor vielen anderen zu lesen - das lasse ich mir doch nicht entgehen!

Es handelt sich um einen Horrorthriller rund um die Sage des Rattenfängers von Hameln. Ganz zu Beginn findet sich diese auch noch im Buch. Kurz und knapp: Vor vielen Jahren soll es einen Rattenfänger gegeben haben, der für die Dorfbewohner alle Ratten und Mäuse aus der Stadt vertrieb. Diese liefen ihm nach, während er Flöte spielte. Die Bewohner zahlten ihm jedoch nicht den versprochenen Lohn - deshalb kam der Fänger eines Nachts zurück, spielte seine Flöte und entführte so alle 150 Kinder des Ortes. Sie wurden nie wieder gesehen.

Klingt ja schon mal als Plot ganz spannend. 

Gelesen habe ich bislang nur das erste Kapite und muss sagen, dass mir die Aufmachung mit den Bilder zu jedem Kapitel sehr gut gefällt. Es gab bereits auf den ersten paar Seiten ein Todesopfer... Bleibt also spannend. 

HIER kommt ihr zum Beitrag des Verlags zu diesem Buch. 

Habt ihr bereits von "Lost Souls" gehört? Findet ihr das Cover auch so gelungen? Kennt ihr andere Bücher des Autors (z.B. "Dark Wood")?

Kommentare:

  1. Hallo Enni,

    nein, von dem Buch habe ich noch nicht gehört, finde es aber sehr, sehr ansprechend. Und ja, ich habe vom Autor "Dark Wood" gelesen, das mochte ich recht gern. Daher wird "Lost Souls" gleich mal auf die WL gepackt.

    Liebe Grüße & schönen Abend,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole,

      Ja, dieses "Dark Wood" werde ich mir wohl ebenfalls mal vormerken 😉

      Ich werde auf jeden Fall berichten, wie mir das Rattenfänger-Buch gefallen hat. "Horrorthriller" verspricht natürlich schon einiges - daher ist die Erwartungshaltung entsprechend hoch 😜

      Viele Grüße zurück,
      Enni

      Löschen