Donnerstag, 29. Juni 2017

[Challege] Was soll ich im Juli lesen?

Schwupps, ist der Juni schon wieder fast vorbei. Zeit, an die "Read 'n' Talk Challenge" zu denken ­čśë Letzte Monat war ich komplett dr├╝ber weggekommen. Als es mir dann einfiel war es dann doch etwas l├Ącherlich (der Monat war fast vorbei)...

Also f├╝r Juli stelle ich folgende B├╝cher zur Wahl:



Hatte ja eigentlich versprochen, als n├Ąchstes "Der Patient" zu lesen. Da kamen aber 2 Rezensionsexemplare dazwischen... Kommt auf jeden Fall nach den beiden - aber was dann?!

Abstimmen k├Ânnt ihr hier auf dem Blog (als Kommentar oder oben rechts), auf meiner Blog-Facebookseite oder in der Challenge-facebook-Gruppe bis Freitag, 08.07.17, 23:59 Uhr. Bin sehr gespannt ­čśä

Hier noch die Inhaltsangaben:

"Eine unbeliebte Frau" von Nele Neuhaus (Bodenstein & Kirchhoff Band 1)
Eine Ladung Schrot aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch sehr h├Ąssliches Ende. Die sch├Âne junge Frau, die tot am Fu├č eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff sind sich einig: Der erste Todesfall war ein Selbstmord, der zweite jedoch ein Mord. Bald h├Ąufen sich sowohl die Motive als auch die Verd├Ąchtigen. Doch was hat den Staatsanwalt in den Tod getrieben?

"Ein Jahr in New York" von Nadine Sieger
Es war wie im Film, als w├╝rde sie sich in den Kulissen von »Der unsichtbare Dritte« bewegen - mit einem Unterschied: Alles war echt. Penetrante Hupkonzerte und unabl├Ąssig dr├Ąngende Menschenmassen, die erste Wohnung in Harlem als gef├╝hlte einzige Wei├če, die ungewohnte Dating-Kultur, »new friends« und das kollektive Truthahn-Essen an Thanksgiving - ein Jahr in New York!

"Wer das Dunkel nicht kennt" von Sabine Klewe
Kriminalhauptkommissarin Lydia Louis steht unter Schock: Das Unfallopfer, das sie befragen soll, ist der Rechtsanwalt Gregor Kepler – ein Mann, den sie aus der Vergangenheit kennt und dessen Gesicht sie in ihren schlimmsten Albtr├Ąumen heimsucht ... Unauff├Ąllig gibt Lydia den Fall an einen jungen Kollegen ab. Kurz darauf werden sie und ihr Partner Chris Salomon an einen Tatort gerufen: In einem Teich wurde die entstellte Leiche einer Frau gefunden. Ihre Handtasche samt Handy liegt am Ufer. Ihr Name: Silvia Kastinzky. Ihr letzter Anrufer: Gregor Kepler. Diesmal muss Lydia den Fall ├╝bernehmen – und riskiert damit nicht nur ihren Job, sondern auch ihr Leben ...

Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen